Appetit auf Erfolg?

veröffentlicht von Hendrik Zymolka am 01.08.2019

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing

Ich kann es nicht (mehr) sehen und habe kein Bock mehr auf langweiliges Corporate Branding.

Wie aber besser machen?
Nach dem Motto #makemunichweird haben wir bei Maple versucht Employerbranding und Corporate Branding in der Außendarstellung zu verknüpfen.

Mit dem Umzug in die neuen Agenturräume nach Puchheim bei München stand bei uns auch die Außendarstellung unseres Glaspalastes auf dem Plan. Wir haben uns gefragt, welchen Effekt wir mit der Außendarstellung erzeugen wollen und einen Plan gemacht.

  1. Erst einmal gar nichts tun und Aufmerksamkeit erregen
  2. Die Mitarbeiter in die Außendarstellung einbeziehen
  3. Umsetzung der Außenbeschriftung und analysieren

Nichts tun und Autos zählen…

Die Räume unserer Werbeagentur sind komplett verglast. Damit ist unser Team und unsere Aktivitäten (Video-Studio, Grafikplätze usw.) nach außen gut erkennbar. In der ersten Analyse haben wir unser Umfeld und den Traffic geprüft. Die Agentur ist direkt an der Straße gelegen und es fahren durchschnittlich 10.000 Autos im Monat vorbei.

In der Konzept- und Designphase vertieft, blieben die Glasflächen unserer Werbeagentur einfach leer und während sich die Leute gefragt haben „was zum #+@%&§ machen wir?
Und vor allem wer sind wir?“, wurden diese leeren Glasflächen und unser Agenturstandort zu einem klaren Attention grabber without Eye-catcher.

Der Effekt der Neugierde, der gerne für Promotions bei Produkteinführungen genutzt wird, funktionierte genauso gut mit unserem neuen Standort.
Denn die vielen Unternehmer aus dem nähren Umfeld setzten sich mit uns auseinander, recherchierten auf unserer Webseite oder kamen einfach rein und sprachen mit uns.
Auch eine Rentnerin kam einmal herein als wir gerade für eine Webshop-Kampagne ein Fahrrad geshootet haben und fragte ob wir Fahrräder verkaufen. Ein Kollege erklärte Ihr, dass wir im Marketing eigentlich alles verkaufen und prompt schickte uns die Dame Ihren Enkel als Jobbewerber vorbei.

Doch die Frage war, wie wir mehr Aufmerksamkeit mit unserem Corporate Branding nach außen erzeugen.

Vom Konzept zum Design, das rockt!

Im Mitarbeiter-Workshop „Was soll auf die Scheibe?“ haben wir überlegt, wie wir uns präsentieren wollten.

„Maple Marketing – web. print. film.” Fertig! 🙂

Das Designkonzept sollte auf dem bisherigen Erscheinungsbild des Unternehmens (Corporate Identity) basieren und darauf aufbauen.
Wichtig ist es dabei Zielgruppen zu definieren, Brand Awareness zu erzeugen und die Personality des Unternehmens zu kommunizieren.

#Einzigartigkeit

Ein großer USP unserer Werbeagentur ist das Team und die Einzigartigkeit der Mitarbeiter, die jeweils auf Ihren Spezialgebieten wie SEO, Webshop-Entwicklung, Filmproduktion oder Webdesign Experten sind.

Jeder Mitarbeiter trägt durch seine einzigartigen Fähigkeiten und Kenntnisse zum Erfolg unserer Werbeagentur bei. Deshalb wollten wir auf der Fensterbeklebung nicht nur Brand, Logo und Claim darstellen, sondern auch ihre Arbeit „verewigen“.
Ein PHP-Code unseres Webentwicklers, ein kreativer Text unseres Konzepters, ein Songauszug unseres SEO und SEA Experten aus dem Film „Bad Boys“ und eine Hommage an unseren verstorbenen Freund und Kollegen Bomber.

Und mit jedem Maple-Mitarbeiter kommt etwas hinzu.
Bei jedem Besuch bei uns, gibt es etwas Neues zu entdecken.

Gutes Corporate Branding = emotionales Employer Branding

Kleben bleiben – nicht nur am Fenster, auch bei Kunden und Mitarbeitern
Die eigenen Mitarbeiter bei der Konzeptionierung der Außendarstellung in einem Workshop miteinzubeziehen, bringt viele Vorteile für Unternehmen:

  • Mitarbeiter haben durch das Tagesgeschäft einen innigeren Kontakt zu ihren Kunden, erhalten Feedback von ihnen und kennen deren Bedürfnisse
  • der Output an Möglichkeiten in der Darstellung ist größer
  • Im Workshop zur Designphase entsteht bei den Mitarbeitern eine aktive Brandawareness
  • die Mitarbeiter setzen sich mit dem eigenen Unternehmen und der Coporate Identity auseinander und identifizieren sich mit der Marke
  • Sie wirken als Arbeitgeber attraktiver und die Mitarbeiter kommunizieren das Brand nach außen (z.B. im SocialMedia)

Sicher dauert die Konzept- und Designphase im Mitarbeiter-Workshop etwas länger als gewöhnlich, doch die Vorteile überwiegen und es entsteht eine lebendige Corporate Identity, die auch so bei der Zielgruppe wahrgenommen wird.

Beklebung der Außenbeschriftung


Auf die Plätze, fertig, los
Wenn Konzept und Design der Außenbeschriftung feststehen, geht es in die Materialkunde und Umsetzung des Corporate Brandings.

Zeitraffer: Corporate Branding der Werbeagentur Maple Marketing in Fürstenfeldrbuck bei München im Timelapse.

Werbetechnik und Materialkunde
Hör auf den Besserwisser

Normalerweise erstellt Maple ein Design und ein Mockup des Corporate Branding und übergibt diese an den Werbetechniker.
Weil wir es können, haben wir die Beklebung der Scheiben selbst durchgeführt. Wir haben lediglich die Materialauswahl mit unserem Werbetechniker DekoSign, der u.a. auf Folierung und Großformat-Druck spezialisiert ist.

Folgende Faktoren waren uns wichtig:

  • Markenfolie für den Außenbereich (ORACAL 751 High Performance Cast)
  • UV-Beschichtung und wetterresistent gegen das Münchner Klima (Starkregen, Sonne, Minusgrade)
  • Lebensdauer min. 5 (i.d.R. 8) Jahre
  • Je nach gewünschter Wirkung können Folien innen im Fenster oder außen verklebt werden. Hierbei gelten unterschiedliche Anforderungsprofile, die zu berücksichtigen sind.

Wie Peter Lustig so schön sagte: „Liebe Kinder, bitte nicht zu Hause nachmachen!“ – denn die Beklebung von großen Flächen findet nicht mal Peter lustig.

Ihre Werbeagentur stellt Ihnen einen Profi (Werbetechniker) für die Umsetzung.

Fazit:
Getan, geklebt, gewirkt.

Passanten bleiben vor den Fenstern stehen, Autos fahren im Schritttempo vorbei. Neulich kam ein Kunde in unsere Agentur, der mit seinem Auto vorbei fuhr und den „angepassten“ Songtext „Ad-Boys, Ad-Boys! Whatcha gonna do when we SEO for you?“ sah und nach mehr Performance für seinen OnlineShop fragte.

Die Resonanz war spürbar. Die Mitarbeiter mögen Ihre Scheiben und es rufen Marketeers an, die an unseren Scheiben vorbeigekommen sind und mit unserer Agentur zusammenarbeiten wollen.

Also trauen auch Sie sich und präsentieren sich mit Ihren Mehrwerten – Ihren Mitarbeiten im Corporate Branding! Planen Sie die Konzeptphase und den Mitarbeiter-Workshop – Sie können Ideen mit Ihren Mitarbeitern in einem Workshop erarbeiten. Mittels einer Umfrage im Intranet besprechen Sie die Designphase, Materialkunde und Möglichkeiten der Darstellungsformen mit Ihrer Werbeagentur.

Lust auf Printdesign das wirkt? Dann besuchen Sie uns oder schreiben uns. Echte Kreativität – Made with love in Bavaria.